Gauausflug 2006 Brenta-Dolomiten, Trento, Molvenosee Hotel Lido Molveno Wir fahren über den Zirler Berg nach Innsbruck und dann weiter nach Sterzing. Nach der Mittagspause werden  wir über den Mendelpass zum Kloster San Romedio fahren. Dieses Kloster, das wir besichtigen werden,  ist einer der meistbesuchten Wallfahrtsorte in Norditalien. Im Anschluß fahren wir zu unserem Hotel „Lido“ am Lago di Molveno. Am Samstag werden wir eine Rundfahrt durch das Gebiet der wunderschönen Brenta Dolomiten machen. Zu Beginn werden wir in das Innere der Brenta- Dolomiten vorstoßen und den Lago di Tovel erkunden. Dort besteht die Möglichkeit, durch eine Wanderung einen tiefen Eindruck der Bergwelt zu genießen. Weiter führt uns der Weg nach dem Mittagessen nach Pinzolo, wo wir Zeit haben werden, einen der schönsten Wasserfälle in der Brenta zu besichtigen. Nach der Weiterfahrt werden wir die Kirchen St. Stefano  und St. Vigilio in der Umgebung von Pinzolo mit ihren wunderbaren Fresken besichtigen. Den Abend werden wir bei gutem Essen und mit musikalischer Umrahmung verbringen. Der Sonntag beginnt mit einer Führung in Trient incl. der Besichtigung des Castello de Buonconsiglio und des Domes. Nach dem Mittagessen werden wir uns wieder auf den Heimweg begeben. Bei Meran  werden die Kapelle St. Prokulus besichtigen und dann  über den Reschenpass  und  den Fernpass wieder ins bayerische Oberland heimkehren. Gauausflug 2005 Thüringer Wald Waldhotel Ehrental, Schmalkalden Wir fuhren über Nürnberg vorbei an Weimar, Erfurt, Gotha nach Eisennach. Dort haben wir die 1067 gegründete Wartburg besichtigt, die zum Weltkulturerbe zählt und mit vielen Besonderheiten wie dem Palastfestsaal, der Lutherstube, dem Dürerschrank aufwarten kann . Nach der Führung auf der Wartburg sind wir zu unserem Quartier  in Schmalkalden gefahren. Vom „Waldhotel Ehrental“ aus, sind wir dann am zweiten Tag durch den landschaftlich sehr schönen Thüringer Wald zuerst nach Weimar und danach nach Erfurt gefahren. In Weimar sind wir auf den Spuren von Goethe und Schiller gewandelt. In der Landeshauptstadt von Thüringen Erfurt besichtigten wir den Dom St. Marien, die Pfarrkirche St. Severin , die Krämerbrücke und die wunderschönen Bürgerhäuser. In beiden Städten haben wir uns jeweils von unserem Reiseführer die Sehenswürdigkeiten erklären lassen. Nach diesem kulturbeladenen Tag haben wir uns am Abend an einem Thüringer Spezialitäten- Buffet gestärkt und anschließend von einer Folkloregruppe (sehr lustig und interessant) unterhalten lassen. Am Sonntag haben wir den südlichen Teil des Thüringer Waldes durchfahren und im Vorbeifahren die Sehenswürdigkeiten der Thüringer Kleinstädte bewundert. Um auch einen Bezug zum Schützenwesen herzustellen haben wir das deutsche Schützenmuseum in Schloss Callenberg besucht. Nach einer interessanten Führung haben wir die Heimreise fortgesetzt. Gauausflug 2004 Dresden Hotel Europa Wir fuhren über Regensburg nach Meißen, dort besichtigten wir zuerst die historische Altstadt und im Anschluss die Porzellanmanufaktur, die Führung war höchst interessant  und zeigte den ganzen Herstellungsprozess der verschiedenen Porzellane. Die ausgestellten Porzellane reichten vom Fingerhut bis zur Großtierplastik und zwei Meter hohen Vasen.  Anschließend fuhren wir nach Schloss Moritzburg das wir uns von einem Führer erklärt bekamen. Am zweiten Tag erkundeten wir mit einem Führer die Historische Altstadt von Dresden und ließen uns die Sehenswürdigkeiten  erklären (Kathedrale, Fürstenzug, Brühlsche Terrassen, Zwinger, Frauenkirche). Wir hatten auch das Glück, dass die bestellte Führung in der Semper-Oper stattfand und das weltbekannte Bauwerk besichtigen konnten. Am Sonntag fuhren wir zuerst auf die Bastei (Elbsandsteingebirge) mit den pittoresken Felsformationen und dem wunderschönen Ausblick auf das Elbtal. Der weitere Weg führte uns zur Festung Königstein die wir besichtigten. Nach dem etwas chaotischen Mittagessen  in den Kassematten (einige wussten nicht mehr was sie sich um10:00 Uhr ausgesucht hatten) traten wir die Heimreise an.
© Schützengau Weilheim in Obb.
Schützengau Weilheim Im Bayerischen Sportschützenbund - Bezirk Oberbayern
Galerie - Gauausflug
Gauausflug 2006 Brenta-Dolomiten, Trento, Molvenosee Hotel Lido Molveno Wir fahren über den Zirler Berg nach Innsbruck und dann weiter nach Sterzing. Nach der Mittagspause werden  wir über den Mendelpass zum Kloster San Romedio fahren. Dieses Kloster, das wir besichtigen werden,  ist einer der meistbesuchten Wallfahrtsorte in Norditalien. Im Anschluß fahren wir zu unserem Hotel „Lido“ am Lago di Molveno. Am Samstag werden wir eine Rundfahrt durch das Gebiet der wunderschönen Brenta Dolomiten machen. Zu Beginn werden wir in das Innere der Brenta- Dolomiten vorstoßen und den Lago di Tovel erkunden. Dort besteht die Möglichkeit, durch eine Wanderung einen tiefen Eindruck der Bergwelt zu genießen. Weiter führt uns der Weg nach dem Mittagessen nach Pinzolo, wo wir Zeit haben werden, einen der schönsten Wasserfälle in der Brenta zu besichtigen. Nach der Weiterfahrt werden wir die Kirchen St. Stefano  und St. Vigilio in der Umgebung von Pinzolo mit ihren wunderbaren Fresken besichtigen. Den Abend werden wir bei gutem Essen und mit musikalischer Umrahmung verbringen. Der Sonntag beginnt mit einer Führung in Trient incl. der Besichtigung des Castello de Buonconsiglio und des Domes. Nach dem Mittagessen werden wir uns wieder auf den Heimweg begeben. Bei Meran  werden die Kapelle St. Prokulus besichtigen und dann  über den Reschenpass  und  den Fernpass wieder ins bayerische Oberland heimkehren. Gauausflug 2005 Thüringer Wald Waldhotel Ehrental, Schmalkalden Wir fuhren über Nürnberg vorbei an Weimar, Erfurt, Gotha nach Eisennach. Dort haben wir die 1067 gegründete Wartburg besichtigt, die zum Weltkulturerbe zählt und mit vielen Besonderheiten wie dem Palastfestsaal, der Lutherstube, dem Dürerschrank aufwarten kann . Nach der Führung auf der Wartburg sind wir zu unserem Quartier  in Schmalkalden gefahren. Vom „Waldhotel Ehrental“ aus, sind wir dann am zweiten Tag durch den landschaftlich sehr schönen Thüringer Wald zuerst nach Weimar und danach nach Erfurt gefahren. In Weimar sind wir auf den Spuren von Goethe und Schiller gewandelt. In der Landeshauptstadt von Thüringen Erfurt besichtigten wir den Dom St. Marien, die Pfarrkirche St. Severin , die Krämerbrücke und die wunderschönen Bürgerhäuser. In beiden Städten haben wir uns jeweils von unserem Reiseführer die Sehenswürdigkeiten erklären lassen. Nach diesem kulturbeladenen Tag haben wir uns am Abend an einem Thüringer Spezialitäten- Buffet gestärkt und anschließend von einer Folkloregruppe (sehr lustig und interessant) unterhalten lassen. Am Sonntag haben wir den südlichen Teil des Thüringer Waldes durchfahren und im Vorbeifahren die Sehenswürdigkeiten der Thüringer Kleinstädte bewundert. Um auch einen Bezug zum Schützenwesen herzustellen haben wir das deutsche Schützenmuseum in Schloss Callenberg besucht. Nach einer interessanten Führung haben wir die Heimreise fortgesetzt. Gauausflug 2004 Dresden Hotel Europa Wir fuhren über Regensburg nach Meißen, dort besichtigten wir zuerst die historische Altstadt und im Anschluss die Porzellanmanufaktur, die Führung war höchst interessant  und zeigte den ganzen Herstellungsprozess der verschiedenen Porzellane. Die ausgestellten Porzellane reichten vom Fingerhut bis zur Großtierplastik und zwei Meter hohen Vasen.  Anschließend fuhren wir nach Schloss Moritzburg das wir Kassematten (einige wussten nicht mehr was sie sich um10:00 Uhr ausgesucht hatten) traten wir die Heimreise an.
Galerie - Gauausflug
© Schützengau Weilheim in Obb.
Schützengau WeilheimIm Bayerischen Sportschützenbund Im Bezirk Oberbayern